Segensverse als Zuspruch des Segens Gottes haben nicht nur ihren Platz im Gottesdienst, sondern auch in persönlichen Begegnungen und bei verschiedenen Anlässen, wie z. B. bei einem Abschied, einer Kranlheit, vor besonderen Herausforderungen, im ganz normalen Alltag oder auch bei einer Hausandacht.

Einen Segen darf auch nicht nur ein Pastor sprechen, sondern jeder Christ.

Der Herr segne uns (euch / dich) und behüte uns (euch / dich).

 Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über uns (euch / dir)  

und sei uns (euch / dir) gnädig.

 Der Herr erhebe sein Angesicht auf uns (euch / dich)  

und schenke uns (euch / dir)  seinen Frieden.

 Amen!

Es segne und behüte uns (euch / dich) Gott,

der Allmächtige und Barmherzige,

der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Amen

Der Segen Gottes, des Vaters,

des Sohnes und des Heiligen Geistes,

komme auf uns (euch / dich)

und bleibe bei uns (euch / dir)

jetzt und dein ganzes Leben lang.

Amen

Möge die Kraft Gottes uns (euch / dich) führen

Und seine Macht uns (euch / dich)

auf allen unseren (euren / deinen Wegen behüten.

Unser ( euer / dein)  Leben sei erfüllt und

stelle uns (euch / dich) zufrieden.

Mögen wir ( ihr) (mögest du) allezeit den Segen

der Gnade spüren!

Der treue Gott segne unser (euer / dein) Herz

und unser (euer / dein) Reden

und  er stärke  das Tun

unserer (euer / deiner) Hände!

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen
Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen, um dich zu schützen gegen Gefahren
Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke des Bösen
Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst.
Der Herr sei mit dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.
Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen.

(Altchristlicher Segen)

Martin Luthers Morgensegen

Des Morgens, wenn du aufstehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:

Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist! Amen.

Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser. Wenn du willst, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diese Nacht vor allem Schaden und Gefahr behütet hast, und bitte dich, du wollest mich diesen Tag auch behüten vor Sünden und allem Übel, dass dir all mein Tun und Leben gefalle. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.

Alsdann mit Freuden an dein Werk gegangen und etwa ein Lied gesungen oder was dir deine Andacht eingibt.

(Martin Luther, 1529

Martin Luthers Abendsegen

Des Abends, wenn Du zu Bett gehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:

Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist! Amen.

Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser. Wenn du willst, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wolltest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe, und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände. Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.

Alsdann flugs und fröhlich geschlafen.

(Martin Luther, 1529)

Diese Seite wird nach und nach mit weiteren Segensversen gefüllt werden.